Internationale Turnierwoche startet am Samstag

Auch in diesem Jahr schlagen die Tennisstars von morgen wieder auf unserer Anlage am Biedersberg auf. Unsere beiden internationalen Jugendturnier versprechen Nachwuchstennis der Weltklasse! Los gehts am Samstag mit unserem ITF u18 dem proWIN Saarland Juniors Cup. Ab Montag greifen dann auch die jüngeren Nachwuchsspieler bei den SANICARE Saarland Juniors Open (TE u12) zum Schläger. Kommt gerne vorbei und genießt das tolle Tennis, sowie den internationalen Flair auf unserer Anlage.

TE: Die Sieger heißen Zharova und Reisach

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Spiele bei den diesjährigen SANICARE Saarland Juniors Open statt.
Sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungen, konnten die Gewinner im Hauptfeld der Einzel auch im Doppelwettbewerb erfolgreich abschneiden. Eva Zharova aus Russland gewann das Finale der Mädchen am Samstag mit 6:1 7:6 gegen Marilyn van Brempt aus Belgien. Am Vortag war Eva mit ihrer Doppelpartnerin Ustinia Avtaeva im Doppelfinale gegen Michelle Amy Geznenge und Amy Waschulewski aus Deutschland gefordert.
Mit 6:2 6:3 konnten sich die beiden Russinnen durchsetzen.

V.l.n.r. Turniersiegerin Eva Zharova, ihre Doppelpartnerin Ustinia Avtaeva, Amy Waschulewski, Michelle Amy Geznenge

Im Feld der Jungen dominierte ein Deutscher. Vincent Jacob Reisach gewann das Finale im Einzel gegen den Schweizer Alessandro Hunziker mit 6:0 6:0. Im Doppelfinale spielte Reisach an der Seite von Shiro Bui gegen die beiden Luxemburger Hugo Agnes und Evan Palumbo. Hier siegten die Deutschen mit 6:2 6:1. Leider mussten einige Spiele aufgrund des regnerischen Wetters in der Halle gespielt werden.

V.l.n.r: Oberbügermeister Jörg Aumann, Shiro Bui, Turniersieger Vincent Jacob Reisach, Evan Palumbo, Hugo Agnes, Vorsitzender Frank Benoit

Im nächsten Jahr hoffen wir wieder auf besseres Wetter, sodass alle Spiele draußen auf unserer Anlage stattfinden können.

TE: Aufgrund des Regens aktuell in der Halle

Am Sonntag fanden die Endspiele des proWIN Saarland Juniors Cups (ITF u18) statt, am Montag begannen dann die SANICARE Saarland Juniors Open (TE u12).

Nun greifen die Jüngeren zum Schläger. Konnte bei den SANICARE Saarland Juniors Open am Montag noch draußen gespielt werden, mussten die Spiele am Dienstag aufgrund von Dauerregen in die Halle verlegt werden.

Die Jungen spielen dabei in der Halle in Neunkirchen. Die Mädchenkonkurrenz wird in der Halle des Saarländischen Tennisbundes in Saarbrücken gespielt.

Auch aus dem Saarlandkader gibt es Teilnehmer. Immer noch im Turnier sind z.B. Bella Nonnweiler (TuS Neunkirchen) und Selma Hohmann.

Bella Nonnweiler (TuS 1860 Neunkirchen)

Für den morgigen Tag ist vorgesehen, dass noch in der Halle gespielt wird. Bei besserem Wetter kann es dann endlich wieder draußen weitergehen.

Steur und Strömberg gewinnen das ITF

Am vergangen Sonntag stand der Finaltag des proWIN Saarland Juniors Cup an. Ab 10:00 Uhr wurde gespielt. Dabei begann der Tag mit dem Finale der Jungen. Der Schwede Isaac Strömberg bezwang den Belgier Gilles Arnaud Bailly in einem hochklassigen Finale mit 2:6 6:3 6:3.

Bailly (Links) und Turniersieger Strömberg

Danach waren die Mädchen dran. Hier gab es ein Deutsches Finale. Joelle Steur trat gegen Tea Lukic an. Beide kennen sich gut und sind befreundet. Nachdem Lukic den ersten Satz mit 6:3 gewinnen konnte, sicherte sich Steur den zweiten Satz mit 7:5 und 6:3 und krönte sich so zur Siegerin.

v.l.n.r: Turnierdirektor Günter Horsch, Oberschiedsrichter Tomasz Pazik, Joelle Steur, Tea Lukic und erster Vorsitzender Frank Benoit

Tea Lukic war mit ihrer Partnerin Amelia Waligora aus Belgien auch im Finale der Doppel bei den Mädchen. Gegen Patricija Paukstyte aus Litauen und Malwina Rowinska aus Polen verloren die beiden knapp mit 6:2 5:7 7:10. Im Finale der Jungen in der Doppelkonkurrenz konnte der Deutsche Alen Mujakic mit Gilles Arnaud Bailly triumphieren. Gegen die beiden Isrealis Samer Al Tori und Ron Ellouck war das Endergebnis 6:2 6:7 10:6. Ein hochklassiges Turnier ist damit zu Ende gegangen. Wir freuen uns auf die nächste Auflage und bedanken uns bei allen Teilnehmern, Sponsoren (allen voran Titelsponsor proWIN) und dem Turnierteam für die Organisation. Die Fotos des Turniers findet man in der Galerie hier auf unserer Website.

Halbfinals am Samstag

An diesem Wochenende endet der proWIN Saarland Juniors Cup in Neunkirchen.
Heute stehen die Halbfinalpartien des Hautpfeldes auf dem Programm.

Bei den Mädchen haben sich alle Deutschen Spielerinnen aus dem Viertelfinale auch ins Halbfinale spielen können. Im Deutschen Duell treffen heute Marie Vogt und Joelle Steur aufeinander. Das andere Halbfinale bestreitet Tea Lukic gegen die Belgierin Amelie von Impe.

Der Schwede Michael Minasyan ist nun im Halbfinale gefordert.

Im Feld der Jungen sind keine Deutschen mehr vertreten. Allerdings sind zwei Schweden im Halbfinale des Turniers. Michael Minasyan spielt gegen den Belgier Gilles Arnaud Bailly.
Für Isac Strömberg geht es gegen den Nordmezodonier Berk Bugarikj.

Im Doppelwettbewerb steht heute das Finale der Mädchen an. Außerdem werden die beiden Halbfinals der Jungen ausgespielt. Angesetzt sind die ersten Matches des Tages um 10:00 Uhr. Wir sind gespannt, wer sich ins Finale spielen kann.

Fünf deutsche im Viertelfinale

ITF Neunkirchen: Fünf Deutsche im Viertelfinale

Der proWIN Saarland Juniors Cup in Neunkirchen schreitet weiter voran. 

Am gestrigen Donnerstag wurde die dritte Runde beendet. Heute stehen die Viertelfinals an.

Bei den Mädchen schafften es drei Spielerinnen ins Viertelfinale.

Marie Vogt bezwang die Dänin Natacha Schou souverän mit 6:4 6:0 und tritt heute im Viertelfinale gegen die an 5 gesetzte US Amerikanerin Elisa Wayle an.

Auch Joelle Steur konnte sich im letzten Spiel des Donnerstags in zwei Sätzen gegen ihre Französische Gegnerin Chloe Noel durchsetzten. Heute spielt sie gegen die Rumänin Iona Zvonaru, die zuvor Aiva Schmitz und in der dritten Runde Charlotte Keitel schlagen konnte.

Die dritte Deutsche im Viertelfinale ist Tea Lukic. Gegen Amelia Waligara aus Belgien konnte Lukic nach drei Sätzen die Oberhand behalten. Die Argentinierin Luciana Moyano warte als nächste Gegnerin.

Tea Lukic ist nach ihrem Dreisatzsieg fürs Viertelfinale qualifiziert.

Im Feld der Jungen sind noch zwei Deutsche vertreten. Max Steuer gewann das Deutsche Duell in der dritten Runde gegen Richard Antoni und spielt als nächstes gegen den Schweden Michael Minasyan, der gestern den an 1 gesetzten Peruaner Igancio Buse in drei Sätzen niederrang. 

Taym Al Azmeh muss im Viertelfinale gegen Berk Bugarikj aus Nordmazedonien antreten.

Auch im Doppelwettbewerb steht sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungen die Viertelfinals an. 

Erste Favoriten scheiden aus.

Das Feld beim proWIN Saarland Juniors Cup dünnt sich immer mehr aus. 

Auch die ersten gesetzten Teilnehmer sind bereits ausgeschieden.

Richard Antoni aus Deutschland ist noch im Turnier


Am Mittwoch wurde bereits ab 8:30 Uhr gespielt. Der gute Wetterbericht hielt, was er versprach und so konnte den ganzen Tag über bis in die Abendstunden gespielt werden.

Mit Aiva Schmitz und Marie Weckerle sind die letzten beiden Spielerinnen einen Saarländischen Vereins (TuS Neunkirchen) aus dem Turnier augeschieden.

Aiva unterlag in zwei Sätzen ihrer Gegnerin aus Rumänien. Marie spielte ihr Match zu Ende, welches am Vorabend beim Stand von 5:5 unterbrochen wurde. Nach dem beide Spielerinnen jeweils einen Satz gewinnen konnten, musste sich Marie letztendlich im Tiebreak des dritten Satzes geschlagen geben. Ähnlich ging es Sarah Müller, die gegen Anna-Linn Puls zuerst einen Satz gewann, dann den zweiten verlor und im dritten Satz ebenfalls im Tiebreak knapp unterlag.

Andere deutsche Spielerinnen sind noch im Turnier. Unter anderem Marlene Förster, die als Qualifikantin in die dritte Runde spielen konnte und nun auf Patricija Paukstyle aus Litauen trifft. Joelle Steuer zeigte starke Nerven im Match gegen ihre Gegnerin aus Polen. 

Beide Spielerinnen konnten jeweils einen Satz im Tierbreak entscheiden, ehe sich Steuer schließlich den dritten Satz und somit den Gesamtsieg sichern konnte. In der nächsten Runde spielt Joel gegen Chloe Noel aus Frankreich.

Marie Vogt bezwang sogar die an Eins gesetzte Belgierin Tilwith Di Girolami und tritt in der nächsten Runde gegen die Dänen Natacha Schou an. 

Im Feld der Jungen trifft der an Eins gesetzte Peruaner Igancio Buse in der dritten Runde auf den Schweden Michael Minasyan. Außerdem gibt es ein Deutsches Duell, Richard Antoni trifft auf Max Stenzer. 

Für den Nachmittag sind morgen dann weitere Doppelpartien angesetzt.

Das Hauptfeld schreitet voran

Nachdem, aufgrund des regnerischen Wetters, an den vergangen zwei Turniertagen nur nachmittags gespielt werden konnte, verspricht der Wetterbericht besseres Wetter für den heutigen Mittwoch. Das gute Wetter soll nun genutzt werden, um möglichst viele Spiele, die sich aufgestaut haben, gespielt zu bekommen. Dementsprechend sind die ersten Matches bereits für 8:30 Uhr angesetzt.

Gestern konnte sich Aiva Schmitz mit 6:0 6:2 gegen ihre Gegnerin aus Tschechien durchsetzten und zog so in die zweite Runde ein. Heute geht es gegen die Rumänin Iona Zvoranu, die an Position 7 im Turnier gesetzt ist.

Mit einem Sieg in zwei Sätzen zog Aiva Schmitz in die zweite Runde ein

Für Moritz Anterist und Stella Schmitz reichte es gestern leider nicht. Gegen den Argentinier Gianluca Citadini unterlag Moritz in zwei Sätzen. Deutlich enger war es bei Stella, deren Match am Vorabend abgebrochen wurde und am Dienstag zu Ende gespielt wurde.

Gegen die Französin Lou Baudouin unterlag Stella letztendlich mit 4:6 6:2 2:6.

Einige Spieler der zweiten Hauptrunde starteten am Dienstag.

Unter anderem begann Sarah Müller ihr Match gegen Anna-Linn Puls.

Nachdem Müller den ersten Satz mit 6:4 gewinnen konnte, musste das Match gegen Ende des zweiten Satzes aufgrund der Dunkelheit unterbrochen werden und wird heute weiter gespielt. Auch das Match von Marie Weckerle vom TuS Neunkirchen wurde unterbrochen und wird heute beim Stand von 5:5 weitergespielt.

Neben den Hauptfeldern im Einzel, ist nun auch die Doppelkonkurrenz gestartet.

Im Tagesverlauf sind einige Doppel geplant, sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungen.

Erster Tag im Hauptfeld vom Regen unterbrochen

Mit dem Beginn des Hauptfeldes beim proWIN Saarland Juniors Cup stieg das Niveau der Begegnungen nochmal auf der Tennisanlage des TuS 1860 Neunkirchen am Biedersberg.

Aufgrund einiger Regenschauer wurde der Spielplan am gestrigen Montag immer wieder unterbrochen. Nachmittags stabilisierte sich die Wetterlage dann aber, sodass wieder gespielt werden konnte. Bei den Jungen traf Marc Kleber vom TuS Neunkirchen aus Adi Dagan aus Isreal. Der Isreali konnte sich mit 6:2 6:2 durchsetzten. Auch für Elias Molaen gab es gegen den Kanadier Maxime St-Hilaire eine schwierige Aufgabe, bei der er mit 2:6 0:6 unterlag. Letzter verbleibender Saarländer im Feld der Jungen ist Moritz Anterist. Er spielt heute gegen den Argentinier Gianluca Citadini.

Mit einer souveränen Vorstellung zog Marie Weckerle in die nächste Runde ein.


Bei den Mädchen spielte sich Marie Weckerle vom TuS Neunkirchen gegen Antinia Ende mit 6:1 6:1 in die nächste Runde. Ihre Vereinskameradin, Saarlandmeisterin Aiva Schmitz kam aufgrund der Regenunterbrechungen noch nicht zum Einsatz. Aivas Jüngere Schwester Stella konnte ihr Match gegen die Französin Lou Baudouin beginnen, jedoch wurde das Match beim stand von 4:6 3:1 aus Stellas Sicht wegen Dunkelheit unterbrochen und wird heute zu Ende gespielt. Dies war auch bei weiteren Matches der Fall.

Nach ihrem Wechsel vom TuS Neunkirchen zum BASF TC Ludwigshafen wird Sarah Müller voraussichtlich heute zum ersten Mal nach ihrem Wechsel wieder in Neunkirchen aufschlagen. Sie trifft in ihrem ersten Match auf die Deutsche Anna-Linn Puls, die sich gestern in drei Sätzen gegen die Schwedin June Bjork durchsetzten konnte.

Nachdem es am Vormittag einiges an Regen in Neunkirchen gab, soll sich die Wetterlage nun wieder stabilisieren, sodass die Matches bald starten können.

Das Hauptfeld steht fest.

Mit Beendigung der letzten Qualispiele am heutigen Sonntag und dem Sign In für das Hauptfeld. Steht nun fest, wer im Hauptfeld ab morgen zum Einsatz kommen wird. Trotz Regenunterbrechungen wurden die Spiele durchgebracht, teilweise wurde dabei in der Halle gespielt. Auch in den nächsten Tagen sind laut Wetterprognosen immer mal wieder Schauer zu erwarten. Dennoch freuen wir uns sehr auf die anstehenden Spiele im Hauptfeld.

Elias Molean ist als „Lucky Looser“ im Hauptfeld dabei.